Das Streichensemble

 

Soundeum ist ein dynamisches Streichorchester, welches im Jahr 2016 von jungen Profimusikern in Bern gegründet wurde und seit 2018 als Verein Soundeum Chamber Ensemble organisiert ist. Die Orchestermitglieder teilen die Vision, dass Musik, trotz ihrer Professionalität, nicht nur Beruf ist, sondern immer auch Ausdruck von Lebensfreude, Spontaneität und Leidenschaft. Im Mittelpunkt steht für sie das gemeinsame Musizieren und Realisieren von Projekten, die Offenheit gegenüber anderen Kunst- und Musikformen, und das Ausleben und Ergreifen des Moments in der und durch die Musik. Diese Offenheit schafft Raum für die besondere Programmgestaltung von Soundeum: Wo immer möglich und sinnvoll wird die Musik dezent mit anderen Kunstformen gemischt. Im Zentrum steht dabei, dass die Kunstformen sich ergänzen und zu einem Ganzen vereinen, ohne dabei voneinander abzulenken. Zudem bewahrt sich Soundeum eine grosse Offenheit gegenüber verschiedenen Musikstilen und Instrumenten. 

 

Dem Ensemble ist es ein besonderes Anliegen, die Schweizer Kulturgeschichte und deren Einfluss auf die Arbeit vieler Musikschaffenden aufzuzeigen. Soundeum legt viel Wert auf die Förderung der zeitgenössischen Schweizer Kultur und versucht, neue Brücken zu schlagen.

 

Durch die kreative Programmgestaltung erhofft sich Soundeum ein breites Publikum, nicht nur der klassischen Gattung, sondern auch anderer Musikstile, zu erreichen. Insbesondere junge Menschen, welche mit klassischer oder neuer Musik noch nicht vertraut sind, sollen mit den visionären Konzertformaten angesprochen und begeistert werden.

 

Bis jetzt hat das Soundeum Chamber Ensemble sechs Konzertprojekte erfolgreich umgesetzt; u.a. die Herbstkonzerte 2017 und die Frühlingskonzerte 2019 mit dem bekannten Schweizer Cellisten Thomas Demenga, die Frühlingskonzerte 2018 mit der Niederländischen Geigerin Isabelle van Keulen und die Herbstkonzert 2019 mit dem Schweizer Geiger Daniel Meller.

 


«Ich bin total begeistert von diesem Ensemble - junge Leute mit Elan, Spielfreude, guten Ideen und einer professionellen aber sympathischen Stage Presence die einfach Freude macht! 

Ich freue mich bereits jetzt auf die kommende gemeinsame Arbeit!»

Thomas Demenga, Cellist und Komponist 

 

«Soundeum hat mich mit ihrer Fähigkeit Klangschönheit, Professionalität und Spielfreude zu vereinen äusserst überrascht und sehr beeindruckt! Die Musikerinnen Musiker sprühen vor Elan und Lebensfreude und wissen das Publikum gekonnt mit ihrer besonderen Ausstrahlung in ihren Bann zu ziehen. Es ist ebenso schön wie erstaunlich, dass mit Sondeum ein weiteres hochkarätiges Kammerorchester aus Bern die Schweizer Musikszene bereichert.»

Kaspar Zehnder, Dirigent und Flötist